93. – warte (Ariadne)

worte        die ich verlor
die mir nicht fehlen
sammle ich        trotz-dem
wieder auf        um sie dir
zur sehn-sucht zu machen
wie du        wenn du wo-anders bist
mich sehnen machst
dich suchen wollen        und
nicht finden wollen        oft
ohne dich verloren        sein
will ich
für dich
in diesem lebens-labyrinth
denn nicht die ein-kehr
trieb mich
in die dunkle höhle
sondern rück-kehr

weiter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s