73. – Zugrunde gehen (Burning bridges)

Zwischen den Seiten das Löschblatt
hatte gelblich königsblaue Bedeutungen aufgesaugt,
die ich nie wieder hatte erwägen wollen,
doch dann öffnete flatternd sich das Heft,
tonnenschwer auf jene Seiten …

.

Zwischen den Ufern die Brücke
bricht steinern die luftige Lücke entzwei, vereint Seiten,
die ich nie vorher an einem Tag,
zwischen Aufgang und Untergang,
hatte begehen können. Nur nachts.

Zwischen der Nacht und dem Morgen
lugt zunächst zwielichtig dämmernder Aufgang;
doch dann brillieren Farben, Lichtreflexe
und -frequenzen, die mein wachendes Auge
auch verbunden spürt, auch geblendet. Ich.

.

Der Feuerbringer nutzt Feuerbrücken
– und schwächt träge, tragende Mauern, die einst
vertraute Behaglichkeit bedeutet haben.
Was trennt, bindet.
Was verbindet, brennt.

Der Feuerbringer, er soll kommen,
Aufruhr entfachen, Glut schüren.
Nichts ist neu ohne Veränderung,
Nichts geht weiter ohne Bruch.
Nichts ist heilig ohne Grund.

weiter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s